Skitourenhotel im Lungau

Urlaub im 4* Hotel in Mauterndorf

Skitouren - abseits der gesicherten Pisten zu Fuß mit Fellen die Berge im Winter zu besteigen und danach im unverspurten Tiefschnee ins Tal zu wedeln, ist ein kräfteraubendes aber auch unvergessliches Wintererlebnis. Der Lungau mit seiner Höhenlage über 1000 m bietet Schneegarantie von Anfang Dezember bis Ende April. Perfekt für Tiefschnee und Firntouren! Die 13 Seitentäler verfügen über Skitouren in jedem Schwierigkeitsgrad. Unser Hotel hat sich als "das Skitourenhotel im Lungau" besonders dieser Sportart verschrieben. Der Chef ist begeisterter Skitourengeher und Bezwinger des Großglockners mit Tourenski! Hans freut sich, seinen Gästen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Der Mauterndorfer Bergführer und Extrembergsteiger Rupert Hauer (Besteigung von Dhaulagiri 8.167 m, Cho Oyu 8201 m und Mitglied von seven summits) freut sich außerdem, Sie auf Wunsch -in Kooperation mit dem Skitourenhotel Steffner-Wallner auf besondere Skitouren in seiner Heimat zu begleiten!

Skitourengäste bietet das Skitourenhotel im Lungau mehr!

  • Frühstücksbuffet ab 6 Uhr
  • freie Entnahme von Skitourentee, Nüssen, Trockenfrüchten und Jause
  • Entspannung im Saunagwölb
  • Skitouren Verwöhnpension
  • Benützung der Trockenräume für Felle und Kleidung
  • Skitourenführer Lungau
  • jeden Dienstag Einführungstag für Anfänger
  • jeden Mittwoch Skitourenschnuppern für Einsteiger inkl. Leihausrüstung 
  • Spezialkonditionen im Sportgeschäft Pichler in Mauterndorf

Suchen Sie sich Ihre Skitour in unserer Heimat aus den Tourenvorschlägen aus und freuen Sie sich auf unvergessliche Tage bei der Familie Steffner-Wallner in Mauterndorf!

Grosse Kesslspitze - 2.351 m

Gehzeit: 3 Std 0 Min
Höhenmeter Aufstieg: 950 HM
Höhenmeter Abfahrt: 950 HM

Beschreibung:
Von der Taurachbrücke entlang des Forstweges hinauf zur Gastalm, 1472m. Von dort weiter immer in nordwestlicher Richtung hinauf zur Grossen Kesselspitze, 2361m. Etwas unterhalb des Gipfels Schidepot.

Aignerhöhe - 2.104 m

Gehzeit: 2 Std.15 Min
Höhenmeter Aufstieg: 780 HM
Höhenmeter Abfahrt: 780 HM

Beschreibung:
Von der Riedingtal-Strasse nordostwärts rechts auf einen Güterweg abzweigen und über diesen zur Muhreralm, 1642 m. Hier südostwärts über eine baumbestandene Steilstufe zur Aigneralm und südostwärts über den breiten Hang weiter zum Gipfel.

Preber - 2.740 m

Gehzeit: 3 Std 30 Min
Höhenmeter Aufstieg: 1.200 HM
Höhenmeter Abfahrt: 1.200 HM

Beschreibung:
Von der Ludlalm der Forststraße entlang (im Winter Rodelbahn). Nach ca. 10 Minuten Gehzeit bieg man rechts in eine steilere Abkürzung Richtung Prodingeralm, wo man danach wieder auf die Forststraße gelangt und diese bis zur Preberhütte folgt. Danach leicht rechts bis zum Hinweisschild "Grazerhütte", von dort weiter bis auf den "Unteren Boden". Nun kann eigentlich nicht mehr viel passieren, denn man hat den "Preberrücken" vor den Augen. Nun geht's den Steilhang (800 hm) aufwärts. Je nach Kondition folgt man den Spitzkehren oder bezwingt den Steilhang auf gerader Spur, um das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren, bis zum Vorgipfel. Weiter geht's zu Fuß oder bei guter Schneelage mit den Skiern bis zum Hauptgipfel Seehöhe 2741 m.

Gaipahöhe - 2.192 m

Gehzeit: 2 Std. 0 Min
Höhenmeter Aufstieg: 660 HM
Höhenmeter Abfahrt: 660 HM

Beschreibung:
Der Ostaufstieg beginnt bei der Dr. Josef Mehrlhütte. Man folgt dem SO-Rücken auf die Matehanshöhe, nun über den flachen Verbindungsgrat über die Zechnerhöhe (Schigebiet) auf die Gaipahöhe (2192 m), einige Gegenanstiege. Die weitaus längere Nordroute startet von Bundschuh (Parkplatz, 1340 m), sie führt über die Grössingalm, weiter über einen Almboden und etwas steiler empor zur Gaipahöhe (ca. 3 Std). Landschaftlich einzigartige Route. Herrlicher Panoramablick in die Lungauer und Kärntner Bergwelt.